Anzeige / Text: Melanie Heider, Foto: Sina Fröhlich

„Ich lebe Audi.“

Im Gespräch mit Marco Schröder, Verkaufsleiter Neuwagen

Audi Zentrum Siegen 

Führungskompetenz und Kundenorientierung sind entscheidende Eigenschaften, die einen Verkaufsleiter auszeichnen. Seit Februar ist Marco Schröder Verkaufsleiter Neuwagen im Audi Zentrum Siegen. Er folgt auf Thomas Quiter, der die Marke Audi über 35 Jahre für das Unternehmen Walter Schneider repräsentierte. Im Gespräch mit dem Top Magazin spricht er über seine Audi-Verbundenheit und die Bedeutung von Authentizität und Vertrauen in der Automobilbranche. 

Herr Schröder, herzlichen Glückwunsch zu Ihrer neuen Position. Die Nachfolge war schon länger geplant?
Marco Schröder:
Vielen Dank. Ja, angesichts des bevorstehenden Ruhestands von Herrn Quiter standen der Entschluss und die Entscheidung bereits 2016 fest. Seitdem haben wir Hand in Hand auf die Übergabe hingearbeitet – und auch das gesamte Team auf diesem Weg mitgenommen. Denn vom Kollegen zum Vorgesetzten – das ist immer ein Gewöhnungsprozess, der bei uns jedoch sehr harmonisch ablief. Wohl auch, weil bei uns der Teamgedanke im Mittelpunkt steht. Ich bin zwar jetzt fachlich in neuer Position, aber menschlich noch immer ganz der Alte. 

Die Zusammenarbeit aller Bereiche ist ein besonderes Kennzeichen des Audi Zentrum Siegen?
Marco Schröder:
Absolut. Das gute kollegiale Verhältnis zwischen den Abteilungen überträgt sich auch positiv auf den Kunden. Seit unserer Modernisierung vor zwei Jahren sind wir nicht bloß unter einem Dach, sondern auch durch kurze räumliche Wege auf einer Ebene organisiert. 

2008 haben Sie bei Audi im Verkauf begonnen. Wie hat sich die Marke seitdem technologisch entwickelt?
Marco Schröder:
Die Marke Audi hat in den letzten zwölf Jahren eine beeindruckende und rasante Entwicklung zur Premiummarke für alle Ansprüche hingelegt. Das lässt sich allein an der Modellpalette belegen, die sich mehr als verdoppelt hat. Dazu sind heute unzählige Motorisierungen und E-Maschinen erhältlich. Einfach alles – vom Einsteigermodell A1 über den Familien- oder den Sportwagen bis hin zum Elektro-SUV. Nächstes Jahr kommt der Q4 e-tron auf den Markt. Vor zehn Jahren noch undenkbar. 

Für welchen Anspruch stehen Sie? 
Marco Schröder: Den Kunden abholen, seine Erwartungen erfüllen und mit einem ganzheitlichen Service immer wieder bestätigen. Ich sage immer: das Siegerland ist ein „Dorf“. Es ist schön, dass sich Verkäufer und Kunde hier immer wieder im Leben begegnen. Aber gerade deshalb ist es mir ein großes Anliegen, dass Kunden als Menschen und nicht als Nummer gesehen werden. Diese Ansichtsweise führe ich auch im Sinne meines Vorgängers und ehemaligen Vorgesetzten Herrn Quiter fort, wie auch im Sinne unserer Inhaberfamilien Schneider. Wir im Audi Zentrum sind seit 20 Jahren Teil des Familienunternehmens Walter Schneider, das seit über 60 Jahren eine persönliche Bindung lebt – gegenüber Mitarbeitern und Kunden. 

Was motiviert Ihre Mannschaft? 
Marco Schröder: Hier würde ich sagen: Bei aller Auswahl den passenden Audi für den Kunden finden und ihn von Anfang an bis zur Auslieferung gut betreuen. Damit das spürbar reibungslos funktioniert, haben wir uns im vergangenen Jahr mit Audi Expert Frau Jill Reuter neu aufgestellt. Sie steht für die unverbindliche Erstinformation sowie technische Fragen zur Seite. Wird der Wunsch-Audi konkreter, stellt ein persönliche Verkäufer die Konfiguration gemeinsam mit dem Kunden in der Audi Customer Lounge auf dem Großbildschirm zusammen und berät in diskreter Atmosphäre zu den Finanzierungslösungen. 

Wie wird die Digitalisierung unterstützend im Verkaufsgespräch eingesetzt?
Marco Schröder:
Die digitale Konfiguration ergänzt unsere Kernkompetenz, die individuelle Kundenberatung, und rundet diese optimal ab. Unsere Kunden nehmen die virtuelle Kaufberatung sehr positiv auf. Zum Abschluss der Konfiguration erhält jeder Interessent von unserem Verkäufer einen generierten Audi Code. Mit diesem kann man sich dann nochmal in Ruhe seinen Wunsch- Audi mit Tablet & Co. visuell darstellen lassen und gegebenenfalls Änderungen vor der Bestellung vornehmen. 

Marktnähe ist wichtig – emotionale Markennähe aber noch wichtiger?
Marco Schröder:
In der Automobilbranche und insbesondere im Verkauf geht es um Authentizität und Identifikation. Ich habe meine Ausbildung im Alter von 16 Jahren zwar in einem anderen Autohaus absolviert und zunächst Berufserfahrung in der Disposition und im Verkauf einer anderen Marke gesammelt, dennoch bestand immer schon eine Begeisterung für die Marke Audi. Selbst in den schwierigen Zeiten des Dieselskandals habe ich für und hinter der Marke aus Überzeugung gestanden. Auch heute freue ich mich immer noch jeden Morgen, wenn ich hinter dem Lenkrad mit den vier Ringen Platz nehme. 

Marco Schröder, 43 Jahre, ist seit Februar 2020 neuer Verkaufsleiter Neuwagen im Audi Zentrum Siegen. Der gebürtige Netphener ist verheiratet und Vater einer Tochter (9 Jahre). Drei Jahrzehnte spielte er aktiv Tischtennis, davon einige Jahre erfolgreich in der Oberliga. Die Leidenschaft für die Marke Audi hat er seit Kindheitstagen an.

© Kai Osthoff, K-MediaNews

0271 23446-0
info@audi-zentrum-siegen.de