Anzeige / Text: Julia Wildemann

SehCheck für die Kleinsten

Brillen-Fuchs in Siegen

Bereits unmittelbar nach der Geburt können Säuglinge Hell-Dunkel-Kontraste unterscheiden, mit 12 Jahren sind räumliches Sehen und Gesichtsfeld vollständig ausgebildet. Ob sich das Sehvermögen des Kindes optimal entwickelt, können Eltern nur schwer beurteilen. Eine erste Einschätzung ist mit dem kostenlosen SehCheck von Brillen-Fuchs möglich.

Fehlerfreies Sehen ist für die gesamte körperliche, geistige und soziale Entwicklung eines Kindes von enormer Bedeutung. Entscheidend sind die ersten Lebensjahre, in denen die Sehschärfe und das Zusammenspiel von Augen, Muskeln, Sehnerv und Gehirn kontinuierlich optimiert werden. Je früher man Schwächen erkennt, desto besser. Hier setzt das Team von Brillen-Fuchs an. Mit dem kostenlosen SehCheck bietet Inhaber Heinjochen Fuchs die Möglichkeit, die Sehleistung bereits im Kleinkindalter zu testen.

Kombination von Optik und Medizin

„Wir verstehen unseren Service als Ergänzung zum Termin beim Augenarzt. Ziel ist die Dokumentation von Auffälligkeiten, die im nächsten Schritt vom Mediziner gezielt überprüft werden“, erklärt der Augenoptikermeister. „Generell sollte jedes Kind vor dem dritten Geburtstag einmal beim Augenarzt gewesen sein, besteht eine familiäre Vorbelastung sogar schon früher. Denn bevor eine Brille angepasst wird, empfiehlt sich die Überprüfung der allgemeinen Gesundheit des Auges.“

Aber woran können Eltern im Alltag mit ihren Kindern erkennen, dass rund ums Auge etwas vielleicht nicht stimmt? Worauf sollten sie achten? Heinjochen Fuchs weiß, dass Verhaltensauffälligkeiten mit eingeschränktem Sehvermögen zusammenhängen können: „Hyperaktivität, häufiges Stolpern, Unsicherheiten beim Ballspiel oder Probleme beim Malen und Basteln können Hinweise auf eine Sehschwäche sein. Diese wird meist nach der Einschulung besonders deutlich, wenn zum ersten Mal konzentriertes Sehen gefragt ist. Das bloße Entziffern von Buchstaben oder Zahlen raubt wertvolle Energie, die eigentlich für den Lernprozess benötigt wird. Lese- und Schreibschwierigkeiten sowie schlechte schulische Leistungen sind die Folge.“

Kindgerecht und ohne Hemmschwellen

Doch das muss nicht sein. Während des SehChecks werden innerhalb von 30 Minuten am Standort in der Oberstadt die Beweglichkeit der Augen, die Sehschärfe und das dreidimensionale Sehen mit kindgerechten Tests und Messmethoden dokumentiert – ohne Hemmschwellen, ohne Ängste. Auf Wunsch kann auch eine genaue Augenvermessung erfolgen. Vier Mitarbeiter des Teams – alle Eltern und erfahren im Umgang mit Kindern – wurden im Bereich der Kinderoptometrie geschult und sorgen mit einer spielerischen Herangehensweise für eine entspannte Atmosphäre.

Augenoptik seit 1901
Das Team von Siegens ältestem Optiker besteht aus 25 Mitarbeitern, die ihre Kunden mit Fachwissen und Fokus auf gutem Service beraten. In den beiden Filialen in der Oberstadt und in der City Galerie warten jeweils 2.500 Brillenmodelle namhafter Hersteller – von der korrigierenden Babybrille bis zur Lesehilfe für Senioren. Dank abwechslungsreicher Designs von klassisch bis ausgefallen werden Brillenträger mit unterschiedlichsten Geschmäckern fündig.


0271 51054 (Oberstadt) | 0271 2382440 (City-Galerie)
info@brillen-fuchs.de