Anzeige / Text: Melanie Heider, Fotos: Sina Fröhlich

Die Vermögensverwalter der MANERIS AG: Heiko Vitt (Vorstand), Andreas Muhl (Vorstandsvorsitzender), Beate Klasen (Senior Beraterin) und Peter Engel (Vorstand) 

Vertrauen als Erfolgsbaustein 

MANERIS AG: 25 Jahre unabhängige Vermögensverwaltung 

Die MANERIS AG in Siegen steht für eine verantwortungs- und vertrauensvolle Vermögensverwaltung. Seit 1995 berät und begleitet das inhabergeführte Unternehmen seine Kunden bei strategischen Vermögensfragen und entwickelt für sie individuelle Anlagekonzepte. Die Auszeichnung „Top-Vermögensverwalter“ krönt 2020 das 25-jährige Jubiläum und bestätigt die stetige Qualität auch in unbeständigen Zeiten. 

Herzlichen Glückwunsch zu 25 Jahren und der Top-Auszeichnung!
Andreas Muhl:
Vielen Dank. Die Bestnoten im objektiven Vergleichstest des Wirtschaftsmagazins „Capital“ gemeinsam mit dem Münchener Institut für Vermögensaufbau (IVA) freuen uns genauso sehr wie das über ein Vierteljahrhundert gewachsene Vertrauen unserer Kunden. Mit ihnen und unseren langjährigen Geschäftspartnern werden wir 2021 unser coronabedingt verschobenes Jubiläumsfest nachholen. Beides zeigt uns aber schon heute: Wir verfolgen mit unserem persönlichen Engagement und unserer fachlichen Expertise den richtigen Ansatz für eine erfolgreiche Vermögensentwicklung. Insbesondere die tiefgehende Analyse bestätigt, dass wir unsere Kunden besonders gut und krisensicher aufgestellt haben. 

Welche Grundsätze verfolgt MANERIS? Andreas Muhl: Nach dem 2013 vollzogenen Inhaberwechsel der 1995 durch Alexander Weber gegründeten Vermögensberatung haben wir uns 2016 zur Umfirmierung in die MANERIS AG entschieden. Das Wort bedeutet übersetzt „Handle frei“. Diesem Grundsatz folgen wir in unserer Beratung. Heißt: wir denken und handeln immer im Sinne unserer Kunden und sind in allen Anlage- und Investmententscheidungen unabhängig, da wir frei von Produktprovisionen arbeiten und ausschließlich über Honorare vergütet werden. 

Wann ist die richtige Zeit, für eine Vermögensverwaltung?
Andreas Muhl:
Im Grunde genommen immer, wenn einem das Thema Geldanlage selbst zu abstrakt erscheint und auch die Zeit fehlt, sich intensiv damit zu beschäftigen. Dabei geht es in erster Linie nicht so sehr darum, welche Summe verwaltet werden soll. Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, sich bewusst zu machen, dass Kapital automatisch an Wert verliert, wenn es nicht arbeitet. Die Vermögenssicherung stellen wir daher immer vor einen möglichen Profit – ein weiterer unserer Grundsätze. Um Schwankungen zu vermeiden setzen wir auf eine eher konservative Investmentpolitik mit Qualität und Diversifikation, d.h. die Streuung im Anlageportfolio. Das reicht von Unternehmensanleihen  und Aktien von europäischen Traditionsunternehmen im Konsumsektor über globale Technologiemarktführer bis hin zu Edelmetallen wie Gold als „Feuerversicherung“ für Krisenzeiten. 

Wer zählt zu Ihrem Kundenstamm? 
Beate Klasen:
Privatkunden und Unternehmen – meist alle drei Generationen einer Familie. Aktuell beraten wir mehr als 250 Familien in Südwestfalen und darüber hinaus. Die Senioren, die mit viel Fleiß ihr Lebenswerk und Vermögen aufgebaut haben sowie deren Unternehmensnachfolger und auch die Enkelkinder. Hierbei steht oft die Vermögensübergabe an die Erben im Mittelpunkt, die wir gemeinsam mit steuerlichen und rechtlichen Beratern planen. Aber auch junge Unternehmer, die an einem langfristigen Anlageerfolg interessiert sind, schenken uns ihr Vertrauen. Wer eigenständig anlegen möchte, für den ist unser 2017 aufgelegter Mischfonds „Maneris Select UI“ ein idealer Investmenteinstieg. 

Welche Anlageziele werden verfolgt? 
Heiko Vitt:
Unsere Anlagestrategie richtet sich immer nach den individuellen Bedürfnissen und der Lebenssituation unserer Kunden. Das kann der Werterhalt zum Zwecke der Vermögenssicherung sein oder aber die Renditemaximierung. Auch die Dotierung der eigenen Stiftung kann verfolgt werden. Zu den klassischen Zielen zählt der private Vermögensaufbau für den Ruhestand. Um eine individuelle Anlagestrategie zu entwickeln, ist uns das persönliche Gespräch sehr wichtig. Für die nötige Transparenz sorgen wir mit regelmäßigen Berichten, auf Wunsch auch mit einer digitalen Lösung zur Gesamtvermögensübersicht. Bei allem pflegen wir die bodenständigen Werte, die auch unsere südwestfälische Heimat prägen, nämlich die des ordentlichen Kaufmanns – in Corona-Zeiten nur eben mit symbolischem Handschlag. 

Was gibt es mit Blick auf die Zukunft zu beachten? 
Andreas Muhl:
Neben unseren Grundsätzen für die Schaffung eines nachhaltigen Anlageerfolgs, sollten Anleger einen Satz verinnerlichen: „Ein langfristiger Anlagezeitraum ist wichtiger als der ideale Einstiegszeitpunkt.“ Zeiträume von fünf und zehn Jahren gelten als mittel- bis langfristig. Wie sich der Kapitalmarkt nach Corona entwickelt, können auch wir nicht vorhersagen. Ein großes Zukunftsthema ist auf jeden Fall nachhaltiges Investieren. Die Dynamik nimmt gerade spürbar zu. Wir beschäftigen uns als langjährig erfahrene Wertpapierexperten täglich mit dem Aktienmarkt und diskutieren wöchentlich Potenziale, Chancen und Risiken – für die Anlagestrategien unserer Kunden ebenso wie für unseren eigenen Investmentfonds.

Wie ist Maneris Select UI aufgebaut? 
Peter Engel:
In unserem Investmentfonds setzen wir unsere Hausmeinung 1:1 um. Dadurch haben alle Investoren stets ein Portfolio, das unserer Markterwartung entspricht. Wir beschäftigen uns dabei stark mit den gesellschaftlichen Makrothemen der Zukunft wie z.B. Demografie, Technologie, Nachhaltigkeit, Freizeit sowie Versorgung und Infrastruktur. Unseren Fonds haben wir bewusst über alle Anlageklassen gestreut. Oberstes Ziel ist es, nachhaltig attraktive Renditen zu erwirtschaften. Die Corona-Krise ist auch für uns eine sehr spannende Zeit. Wie so häufig liegen auch hier Chancen und Risiken nah beieinander. Nach dem Börsen-Einbruch im Frühjahr liegt unser Fonds im Herbst 2020 wieder 2 Prozentpunkte im Plus. Das ist eine weitere unabhängige Bestätigung für unsere wertigen Entscheidungen im Sinne einer stabilen Vermögensentwicklung. 

TOP-VERMÖGENSVERWALTER 

Das Wirtschaftsmagazin „Capital“ ermittelte zum zweiten Mal in Folge gemeinsam mit dem Münchener Institut für Vermögensaufbau (IVA) die Leistungen von unabhängigen Vermögensverwaltern anhand von anonymisierten Kundendepots. Die MANERIS AG wurde dabei in der Gesamtwertung als „Top Vermögensverwalter“ sowie in den Depotklassen „chancenorientierte Anlagestrategien“ und „ausgewogene Anlagestrategien“ mit 4 Sternen ausgezeichnet. Für die „konservativen Anlagestrategien“ erhielt der unabhängige Vermögensverwalter das TOP-Rating von 5 Sternen. In allen Strategien wurden zudem 5 Sterne in den Punkten „Portfoliostruktur“ und „Kosteneffizienz“ erzielt. 


0271 317972-0
info@maneris.de