19. AOK Firmenlauf

Interview: Daria Knieps

Sport verbindet

Siegerländer AOK-Firmenlauf

3Fragen an Martin Hoffmann
Gründer des Siegerländer Firmenlaufs
und Projekt-Initiator von
„Inklusion läuft!“

Wie kam es zum 1. Siegerländer Firmenlauf?

Als begeisterter Läufer habe ich eine Chance für unsere Region gesehen. Damals gab es nur zwei bundesweite Läufe – in Lüdenscheid und Frankfurt. Also haben wir uns vom :anlauf-Team ein Konzept für eine eigene Ausgabe überlegt. Wichtig war uns dabei, dass jeder mitmachen kann. Der inklusive Gedanke bestand somit von Anfang an, auch wenn das Konzept erst 2018 als erstes inklusives, d.h. barrierefreier Firmenlauf Deutschlands, ausgezeichnet wurde. Beim ersten Lauf 2004 nahmen 2.000 StarterInnen teil. Heute ist er mit durchschnittlich 8.000 TeilnehmerInnen die größte Breitensportveranstaltung in Südwestfalen. Seit 2019 läuft auch der Verein „Inklusive Begegnungen“ im Rahmen des Projekts „Inklusion läuft!“ mit. Pro StarterIn wird 1 Euro an den Verein gespendet. Mit anderen Teilerlösen wurden bereits weitere tolle Projekte realisiert, wie z.B. der Skaterpark in der Alten Dreisbach oder der Fitness-Parcous am Siegener Häusling.

Was bedeutet Barrierefreiheit für Sie?

Barrierefreiheit meint zum einen Materialien in leichter Sprache, Audio-Dateien, Flyer in Braille-Schrift aber auch tragbare Induktionsschleife, Gebärdensprachdolmetscher, oder Veranstaltungsgelände und Sportstätten, die für Rollstuhlfahrer zugänglich sind. Barrierefreiheit bedeutet aber auch, Menschen zusammenbringen, Begegnungs- und Berührungspunkte schaffen und persönliche Hemmschwellen abbauen. Zusammen mit der Aktion Mensch ist es unser Ziel, die Barrierefreiheit im Sport voranzubringen und einen Beitrag zum gesellschaftlichen Perspektivwechsel zu leisten. Mit dem Siegerländer Firmenlauf zeigen wir, dass die Beteiligung von Menschen mit Behinderung oder Beeinträchtigung eine Bereicherung von Sportevents bedeutet. Bei uns sind Menschen mit Einschränkung dazu eingeladen mitzulaufen und dabei zu sein. Mitten im Starterfeld und nicht in einer Einzelwertung. Deshalb steht der 19. AOK-Firmenlauf auch unter dem Motto: „Mittendrin statt nur dabei“. Wir hoffen übrigens auf viele Konzept Nachahmer, wie z.B. die Laufabteilung des TuS Deuz, an die wir bereits das von uns entwickelte Siegel „Wir machen mit“ vergeben haben.

Welche Bedeutung hat der inklusive Firmenlauf?

Der Firmenlauf ist für alle TeilnehmerInnen ein Ereignis, auf das hingefiebert wird. Aus meiner persönlichen Erfahrung weiß ich jedoch, dass es für Menschen mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen ein echtes Jahreshighlight ist. Sie bereiten sich Wochen und Monate auf das Ereignis vor. Das Gefühl, als Teil des Ganzen, zusammen mit anderen etwas zu schaffen, wirkt nachhaltig. Denn Sport macht allen Spaß, er verbindet, schafft ein Gemeinschaftsgefühl und stärkt das Selbstwertgefühl. Mit dem Firmenlauf können wir alle etwas bewegen.

Martin Hoffmann (:anlauf), Projekt-Initiator von “Inklusion läuft!” (www.wir-machen-mit.eu) und Gründer des Siegerländer Firmenlaufs

Wann? 22. Juni 2022
Wo? Bismarckplatz, Weidenau
Wer? MitarbeiterInnen aller Firmen, die Freude daran haben, gemeinsam zu laufen
Teilnahmegebühr: 15 Euro (1 Euro Spende pro StarterIn an den Verein „Inklusive Begegnungen“)
Premiere: Warm-up vor dem Start mit dem N-FLOW Fitnessstudio auf dem Bismarckplatz


Inklusive Begegnungen

Barrierefreie Begegnungsräume eröffnen und Inklusion in die Gesellschaft integrieren ist das Ziel des Vereins „Inklusive Begegnungen e.V.“. 2016 aus einem von Aktion Mensch geförderten Projekt der Mukoviszidose e.V. Regionalgruppe Siegen entstanden, setzt sich der Verein seit 2017 dafür ein, allen Menschen die Teilhabe an Kultur- und Sportangeboten sowie anderen gesellschaftlichen Veranstaltungen und Aktivitäten durch niedrigschwellige, offene Angebote zu ermöglichen und das gemeinsame Leben sowohl von Menschen mit und ohne Behinderung als gesellschaftliche Normalform zu etablieren. Verschiedenheit, Beeinträchtigung und Behinderung werden nicht als Nachteil angesehen, sondern als eine Bereicherung für die Gesellschaft. Jeden Freitag um 17.30 Uhr findet der Lauftreff für ALLE statt. Der Treffpunkt befindet sich am :anlauf-Büro. Durchschnittlich treffen sich 20 bis 40 Menschen von 18 bis 80 Jahren zum Walken und Laufen an der Sieg-Arena. Interessierte sind immer willkommen.

www.inklusive-begegnungen.de

© Foto: Frank Steinseifer



Kontakt
Telefon 0171/4388456
E-Mail info@anlauf-siegen.de
www.siegerlaender-aok-firmenlauf.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.