SiegenConnects – Top Blog

Interview: Julia Wildemann

Die kreativen Köpfe hinter SiegenConnects: Wilco van de Burgwal, Neores Al-Khafaji und Alex Rothenpieler

SiegenConnects

Vernetzen, was verbindet.

Drei smarte Köpfe, eine Mission: die Krönchenstadt online von ihrer schönsten Seite präsentieren. Entstanden ist SiegenConnects – ein digitales Stadtmagazin, das Lust aufs Entdecken macht. Und zwar aufs Entdecken von geschichtsträchtigen Orten, angesagten Gastro-Konzepten, entschleunigenden Natur-Hotspots oder potentiellen Lieblingsläden.

Wer genau steckt hinter SiegenConnects? 

Neores Al-Khafaji: Alex, Wilco und ich haben uns während des Studiums kennengelernt. Wir haben uns ab dem ersten Semester sehr wohl gefühlt in Siegen und fanden es immer schade, dass der Ruf der Stadt nicht wirklich die Realität vor Ort widerspiegelte. Den Spruch „Was ist schlimmer als verlieren?“ kann wirklich niemand mehr hören. Die Stadt erfindet sich seit einigen Jahren immer wieder neu. Es passiert unglaublich viel und es gibt einiges zu entdecken. Wir wollten eine Plattform schaffen, die genau das kommuniziert. Der Instagram-Account war der optimale Ausgangspunkt. 

Der Startschuss für das Projekt fiel im Frühjahr 2020 

Wilco van de Burgwal: Genau! Zu Beginn der Corona-Pandemie haben wir den Fokus auf die Gastronomie und den Einzelhandel gelegt und auf Aktionen, Lieferangebote oder regionale Initiativen aufmerksam gemacht. Im direkten Austausch mit Unternehmern und Geschäftsinhabern ist uns aufgefallen, dass ein virtueller Ort fehlt, an dem ein breitgefächertes Informationsangebot rund um Siegen innerhalb weniger Klicks zu finden ist. Besonders für Studierende oder junge Siegen-Neulinge, die wegen eines Jobs oder der Liebe umgezogen sind. 

Ging es euch am Anfang eures Studiums ähnlich? Hättet ihr euch mehr Infos gewünscht?

Neores Al-Khafaji: Ja, leider. Von vielen interessanten Orten, Kulturangeboten oder Freizeitaktivitäten haben wir erst viel zu spät erfahren. Das ist total schade, die Zeit hätte man noch besser nutzen können. Logischer Schritt war also, uns thementechnisch breiter aufzustellen und ein informatives Rundum-sorglos-Paket zu bieten – von regionalen Unternehmen über Events bis hin zum Unialltag und der Siegener Start-up-Szene. Wir sind immer noch regelmäßig erstaunt darüber, wie viel das Siegerland zu bieten hat.

Welche Zielgruppe möchtet ihr mit eurem Angebot ansprechen? 

Alex Rothenpieler: „Von einer jungen Zielgruppe, für eine junge Zielgruppe“ – das ist unser Motto. Mit Hilfe moderner Medien wie Instagram, einem Blog und eigenen Podcast-Formaten möchten wir den Facettenreichtum Siegens für die 16- bis 35-Jährigen aufbereiten. Prinzipiell sind unsere Inhalte aber für jeden interessant, der sich intensiv mit der Region beschäftigen und Neues erfahren möchte. Wir setzen auf Kommunikation. Jung und Alt, Einheimische und Ortsfremde, Studierende und Unternehmen sollen sich über SiegenConnects vernetzen und austauschen können.

Mitmachen ist also erwünscht?

Alex Rothenpieler: Unbedingt! Wir wollen die Erfahrungen und das Wissen unserer Community in unsere Beiträge einbinden und so Studierende, Unternehmer, Gründer, Arbeitnehmer, Rentner, eigentlich jeden dazu animieren, sich in unterschiedlichster Art und Weise an unserer Mission zu beteiligen.

Was war euer Highlight im letzten Jahr?

Neores Al-Khafaji: Definitiv unser Adventskalender! In Kooperation mit 24 regionalen Partnern haben wir täglich abwechslungsreiche Preise verlost. Die Resonanz war super! Auch die teilnehmenden Unternehmen haben profitiert. Sie konnten ihre Dienstleistungen und Produkte in einem jungen Umfeld präsentieren, eine neue Zielgruppe ansprechen und ihre Reichweite steigern.

Welche Projekte sind für die kommenden Wochen und Monate geplant? 

Wilco van de Burgwal: Mit der Planung und Durchführung von Projekt- und Eventformaten möchten wir redaktionelle Barrieren durchbrechen und einen Weg schaffen, die jüngere Generation aktiv in das Geschehen der Stadt einzubinden und für das Siegerland zu begeistern. Anfang des Jahres haben wir unser Podcast-Studio fertiggestellt und schon den ein oder anderen Gesprächspartner auf dem Schirm. Abhängig von den Coronaentwicklungen der kommenden Wochen und Monate sind außerdem vielversprechende Events geplant. Es bleibt auf jeden Fall spannend! 


Kontakt
Instagram: @siegenconnects