Top Blog: SIWI liest

Ich will doch nur frei sein

Filimon Mebrhatom
Unter Mitarbeit von
Alexander Behr
Komplett-Media
ISBN: 978-3-8312-0554-7

Eritrea ist das Nordkorea von Afrika. Keine Meinungsfreiheit, kaum Bildungschancen, dafür aber ständige Überwachung durch den Staat und ein nie endender Wehrdienst: In Eritrea sah Filimon Mebrhatom keine Perspektive für sich – und machte sich im Alter von 14 Jahren auf die Flucht. Filimons Buch schildert die bewegende und ergreifende Geschichte einer Flucht, auf der er dem Tod mehr als nur einmal knapp entronnen
ist. Er berichtet von unwürdigen Transportbedingungen, Zwangsarbeit, Menschenhandel, korrupter und grausamer Polizeigewalt, Folter, Hunger – und vielen Toten.

Das Spiel

Jan Beck
Penguin Verlag München
ISBN 978-3-328-10557-2

Als Mavie während einer Party auf ihr cooles, im Dunkeln leuchtendes Tattoo angesprochen wird, hält sie das für einen Scherz. Doch dann sieht sie es im Lichtstrahl der Tanzfläche mit eigenen Augen und gerät in Panik: Woher kommt der Skorpion auf ihrer Haut? Zur gleichen Zeit übernehmen die Ermittler Inga Björk und Christian Brand den Fall einer brutal im Wald ermordeten Joggerin. Noch wissen sie nicht, dass dies erst der Anfang einer grausamen Mordserie ist. Und dass sie nur eine Chance haben, diese zu stoppen.

„spannend, abenteuerlich und voller Lebensmut – ein tolles Buch!“

Hypochonder leben länger
und andere gute Nachrichten
aus meiner psychiatrischen Praxis

Jakob Hein
Galiani Berlin
ISBN: 978-3-86971-272-7

Der Schriftsteller Jakob Hein arbeitet seit mehr als zwanzig Jahren als Psychiater und liebt seinen medizinischen Beruf mindestens genauso sehr wie das Verfassen von Romanen. Er erzählt von seinen Erfahrungen, seiner Skepsis gegenüber einengenden Diagnosen und der Geste des Experten. Er erzählt von hilfreichen Gesprächen, Placebos und Medikamenten. Vor allem aber macht er begreifbar, dass jeder Mensch den Code zum Schatz seines Lebens in sich trägt und es immer aufs Neue darum geht, diesen zu entschlüsseln.

Die Schule meines Lebens
Weisheiten und Lebenstricks von
ziemlich außergewöhnlichen Menschen

Matze Hielscher
PIPER
ISBN 978-3-492-06218-3

Wie führt man ein gutes, kreatives Leben? Im Podcast Hotel Matze verraten kreative Köpfe Matze Hielscher, wie sie ihr Leben meistern. Anne Will, Clueso und Wolfgang Joop – zahlreiche Prominente waren bereits bei ihm zu Gast und von jedem hat er etwas über das Leben gelernt. In seinem Buch hat der Podcast- Gastgeber „das Beste der Besten“ versammelt: Es vereint die klügsten Lebensrezepte von einigen
der interessantesten Köpfe der Nation und liefert inspirierende Impulse für die eigene Lebensführung.

Glück. Allein.
(K)ein Liebesroman

Julia Zweig
Droemer HC
ISBN: 978-3-426-28242-7

Laura, Ende dreißig, erfolgreich im Beruf, könnte eigentlich zufrieden sein mit ihrem Leben. Aber während ihre Freundinnen Kinder bekommen, bleibt ihr Wunsch nach einem Baby unerfüllt. Weil kein Mann in Sicht ist, mit dem sie eine konventionelle Familie gründen könnte, macht sie sich auf die Suche nach einem Vater für ihr Kind – ohne Sex, ohne Liebe, ohne Stress. Nur eine Bedingung sollte
er erfüllen: Er muss Verantwortung für das Kind übernehmen. Einige gruselige Kandidaten später muss sie erkennen, dass auch ein
perfekt ausgearbeiteter Plan nicht viel taugt, sobald Gefühle ins Spiel kommen.

Sieben Richtige

Volker Jarck
S. Fischer Verlage
ISBN 978-3-10-397039-5

Mit viel Wärme und Blick auf Details webt Volker Jarck ein
Netz, in dem all seine Figuren wundersam miteinander verbunden sind. Kathys Tochter Greta hat einen schweren Autounfall. Der Vater ihrer Krankenschwester Lucia sitzt am Steuer eines Umzugswagens, der aber nie bei der jungen Autorin Eva ankommt. Die trifft dafür die Vormieterin ihrer neuen Wohnung Linda, die in einer mittelschweren Beziehungskrise steckt. Jeder hat seine ganz eigene Geschichte, trotzdem laufen irgendwann alle Fäden zusammen.

„ein Buch für lange Herbstabende, das mich sehr begeistert hat”

Das Spiel

Jan Beck
Penguin Verlag München
ISBN 978-3-328-10557-2

Als Mavie während einer Party auf ihr cooles, im Dunkeln leuchtendes Tattoo angesprochen wird, hält sie das für einen Scherz. Doch dann sieht sie es im Lichtstrahl der Tanzfläche mit eigenen Augen und gerät in Panik: Woher kommt der Skorpion auf ihrer Haut? Zur gleichen Zeit übernehmen die Ermittler Inga Björk und Christian Brand den Fall einer brutal im Wald ermordeten Joggerin. Noch wissen sie nicht, dass dies erst der Anfang einer grausamen Mordserie ist. Und dass sie nur eine Chance haben, diese zu stoppen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.