Top Blog: Urlaub im eigenen Zuhause

Balkonien & Terrassaloniki

So verwandelt sich das eigene Zuhause
in ein Urlaubsparadies

Text: Julia Wildemann

2020 sind Abstecher ans Meer oder der Trip auf die Lieblingsinsel nicht ganz so selbstverständlich wie in den Jahren zuvor. Die Sommerzeit lässt sich aber auch ohne Autofahrt oder Flugticket ganz wunderbar im eigenen Zuhause genießen. Worauf es bei der Gestaltung von Balkon und Terrasse ankommt, wie sich das Element Wasser in Szene setzen lässt und welche Wohnaccessoires nicht fehlen dürfen, verrät der Top-Ratgeber rund ums Urlaubsglück im eigenen Zuhause.

Das grüne Wohnzimmer ist in aller Munde. Balkon, Terrasse und Garten werden aktiv in den sommerlichen Alltag einbezogen und verwandeln sich bei warmen Temperaturen in einen beliebten Treffpunkt für Jung und Alt. Ausladende Loungemöbel, auf denen den ganzen Tag die Sonne genossen werden kann, oder stylische Sitzgruppen, die zum Verweilen einladen, bilden die Basis für unbeschwerte Stunden.

Diese Must-haves dürfen in diesem Sommer
in keinem Garten fehlen:

  • multifunktionale Outdoormöbel
  • einladende Sitzgelegenheiten wie Hängematten
    oder Sitzsäcke
  • bequeme Liegen, die zum Sonnenbaden einladen
  • Grillplätze & Outdoorküchen
  • Feuerschalen & stimmungsvolle Gartenbeleuchtung

Planschen im Privatpool

Optimale Lösung für alle Wasserraten, die lange Bahnen schwimmen wollen, ist ein Pool im eigenen Garten. Der Bau eines entsprechend großen Schwimmbeckens sollte jedoch nicht unterschätzt werden. Wer auf den Rat eines erfahrenen Fachmanns vertraut und einige Tipps beachtet, hat lange Freude an seinem ganz privaten Schwimmbad.

Top Tipps für den Pool

  • Ausrichtung gen Südosten, damit die Sonnenstrahlen das Wasser bereits ab dem Morgen erwärmen
  • Platzierung des Pools in der Nähe von bereits vorhandenen Strom- und Wasserleitungen
  • Anpassung der Aushubtiefe an die Beckenhöhe, damit die Außenwände nicht durch einen zu hohen Wasserdruck überbelastet werden
  • unebene Untergründe ausgleichen, um Schäden an der Poolfolie zu vermeiden
  • Verlegung der Wasserrohre mit leichtem Gefälle, um beim Entleeren des Pools stehendes und bei Minusgraden gefrierendes Wasser zu verhindern
  • Pflastersteine um den Pool schützen das Wasser vor Verschmutzungen durch Gras und Erde

Farbenfrohe Eyecatcher & rustikale Neutralität

Wohntextilien kommen nicht nur im Innenbereich zum Einsatz, sondern haben sich längst den Weg ins Freie gebahnt. Dort sorgen sie in Form von Kissen auf Stühlen und Liegen oder im XL-Format als bequeme Sitzgelegenheiten für Gemütlichkeit. Innovative und imprägnierte Materialien wirken wasser- sowie schmutzabweisend und garantieren Langlebigkeit. Die Designs sind so unterschiedlich wie die Geschmäcker der Freiluftfreunde: mal in knalligen Farben, mal ganz zurückhaltend in Beige- und Brautönen.

Tischkultur unter freiem Himmel

Wenn die Sonne scheint, werden Frühstück, Mittagessen und der Snack am Abend kurzerhand in den Garten verlegt. Zu zweit oder in großer Runde lässt sich ausgelassen mit Blick ins Grüne schlemmen. Nach Einbruch der Dunkelheit spenden großformatige Laternen oder mit Holzscheiten bestückte Feuerschalen Licht und Wärme. Auch voll im Trend: Outdoorküchen. Um kleine und große Köstlichkeiten im Grünen zubereiten zu können, wird in umfangreiches Equipment investiert, dessen Optik und Funktion gleichermaßen überzeugen.

An die Grills, fertig, los!

Er gehört zum Sommer wie die Kugel Eis oder die Fahrt ins Freibad – der Grillabend mit Familie und Freunden. Rund um das Grillen ist in den vergangenen Jahren ein wahrer Boom entstanden. Gas oder Kohle, indirekt oder über offenem Feuer – hier scheiden sich die Grill-Geister. Für welche Option sich die Liebhaber von Gegrilltem auch entscheiden, die Auswahl ist so groß, dass garantiert jeder sein Highlight-Modell findet. Auch auf dem Rost wird es immer abwechslungsreicher. Die Klassiker Bratwurst und Steak haben Gesellschaft von Gemüsespießen, Fischvarianten und Grillkäse bekommen. Guten Hunger!

Bewässern mit Köpfchen!

Damit die farbenfrohe Blütenpracht auch bei Temperaturen jenseits der 30 Grad nicht die Köpfe hängen lässt, müssen Gießkanne und Wasserschlauch regelmäßig zum Einsatz kommen. Mit diesen fünf Tipps für optimale Bewässerung haben welke Blätter und Blüten keine Chance.

© LECHUZA

  • optimale Zeit für ausgiebiges Gießen ist der späte Abend oder der frühe Morgen
  • ausreichende Wassermenge für gleichmäßige Bodenfeuchte bis zu den Wurzeln
  • große Mengen aufteilen, damit das Wasser genug Zeit hat, um zu versickern
  • wassersparende Bewässerung mit Feuchtefühler
  • tonreiche Qualitätserde mit optimaler Quellfähigkeit und hoher Wasserhaltekraft

Entspannung & Erfrischung

Gartenteiche sind ein Relikt aus vergangenen Tagen? Ganz und gar nicht! Liebevoll angelegte Wasserstellen dienen als erholsame Wohlfühloase und werten jeden Garten auf. Zierteich, Naturteich, Schwimmteich – in den unterschiedlichsten Formen und Größen ist er entspannender Blickfang und gleichzeitig wertvoller Lebensmittelpunkt für tierische Gartenbewohner. Wer mit der Planung und Neugestaltung eines Teiches beginnen möchte, sollte einige Punkte im Hinterkopf behalten. Wichtig ist eine ausreichende Entfernung zum Wohnhaus, um Schäden durch eventuell austretendes Wasser zu vermeiden. Außerdem muss das Verhältnis von Licht und Schatten ausgeglichen sein, damit Pflanzen und Tiere optimale Bedingungen vorfinden. Tolle Ergänzung sind plätschernde Bachläufe, die von der Teichanlage gespeist werden und sich in geschwungenen Bahnen oder geraden Rinnen durch den Garten ziehen.

Artikel erschienen in der Top Sommerausgabe 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.