Hübner Lagerparks

Anzeige | Text: Melanie Heider

Dr. Wolfram W. Loh hat den Trend aus den USA nach Deutschland geholt. Am neuen Standort Netphen kümmert sich Hausmeister David Bastian u.a. um die Vermietung.

Wir bieten Platz für alle an!

Praktische Raumlösungen für Privat-/Gewerbekunden & Musiker

Self Storage – der Mietlager-Trend aus den USA, erfreut sich auch hierzulande wachsender Beliebtheit. Immer mehr Privathaushalte und Gewerbetreibende steigen mangels eigenem Platz auf die externe Raumlösung um. Praktische Aufbewahrungsmöglichkeiten und Stellflächen bietet nun der neue Hübner Lagerpark in Netphen. Er ist einer von drei neuen Standorten im Siegerland. Noch können Mietverträge für alle Einheitsgrößen abgeschlossen werden. Eine Besonderheit für die Region ist das „Musikdorf“ mit insgesamt sieben Probenräumen für Bands.

Einen Markt erkennen, Möglichkeiten als Chance ergreifen und eine Nische besetzen: das ist die Essenz des Unternehmertums – und die Erfolgsgeschichte der Hübner Lagerparks. „Oft werde ich gefragt, wie alles begonnen hat“, erzählt Dr. Wolfram W. Loh. „Angefangen hat tatsächlich alles mit einer Fehlinvestition. Das war 1996.“ Für das heute von seinem Sohn in 4. Generation geführte Tonbergbauunternehmen in Burbach-Niederdresselndorf hatten der ehemalige Steuerberater und seine Frau eine größere Immobilie in Wurtha-Farnroda bei Eisenach erworben. „Expandieren wollten wir mit einer Dachgartenerde-Produktion. Doch die Pläne sind gescheitert. Plötzlich besaßen wir ein Areal, mit dem wir zunächst nichts anzufangen wussten.“ Schnell interessierten sich jedoch Jugendliche für das Gebäude, die einen Musikprobenraum suchten. „Eines Tages fragte jemand nach Lagerräumen, ein anderer nach einer Unterstellmöglichkeit für sein neun Meter langes Segelboot an. Da hatten wir die Idee: wir bieten Platz für alle an.“ Heute ist der Hübner Lagerpark Wutha 10.000 m² groß. Über 20 Musikgruppen proben in speziell akustisch ausgestatteten Räumen. 50 Garagen unterschiedlicher Größe bieten vielfältige Lager- und Unterstellmöglichkeiten. Bei dem Erfolg in Eisenach blieb es nicht.

Platz für alle: Neben Garagen für Oldtimer, Wohnmobile und Motorräder findet in den unterschiedlichen Lagerboxen Haushaltsinventar, Akten, Möbel oder Bedarfsmaterial von Gewerbetreibenden und Handwerkern Platz.

Die Geschichte hinter den Hübner Lagerparks

„1998 stand mein langjähriger Mandant Winfried Hübner vor meiner Tür. Er war schwer krank und wollte vor seinem Tod noch einige Dinge neu regeln.“ Gemeinsam entwickelten sie ein Konzept für die Umnutzung seiner Gewerbeimmobilie in Wilnsdorf-Rudersdorf in zwölf Oldtimer-Boxen, zahlreiche Lagerräume und drei Wohnungen. „Die Durchführung hat er damals leider nicht mehr miterlebt. Mit dem Ankauf der Immobilie konnten wir aber das Konzept erfolgreich realisieren und seinen Namen erhalten. 2006 entstand somit der erste offizielle Hübner Lagerpark.“ Im Jahr 2013 kam weiterer Schwung in das Self-Storage-Konzept. Mit dem Erwerb eines 45.000 m² großen Areals in Herborn-Sinn konnten erstmals Anfragen von kleineren Gewerbetreibenden bedient werden. Außerdem entstand das zweite „Musikdorf“ mit zehn Probenräumen. Zusätzlich zu den Produktionsflächen konnten weit über 100 Lagerboxen sowie 60 VIP-Tiefgaragenstellplätze für Sammlerfahrzeuge erschlossen werden. „Außerhalb der Saison überwintern in unseren Hallen über 200 Wohnmobile und Pkw – und sogar 15 Meter lange Motoryachten“, freut sich Dr. Loh. Mit dem Erwerb eines zweiten Standorts in Sinn steht seit 2017 eine weitere Fläche (11.000 m²) zur Verfügung – u.a. auch für Bagger.

Eine Besonderheit sind die sieben professionellen Probenräume für Musikgruppen

Sechs Self-Storage-Standorte im Dreiländereck

Mit dem Erwerb des ehemaligen Autohaus Krengel in Netphen folgte 2020 der Schritt zurück ins Siegerland. Der neue Hübner Lagerpark verfügt über mehr als 60 Lagerboxen (4 bis 20 m²), 16 Stahlhallen und Großgaragen (32 bis 40 m²), 34 Standardgaragen, sieben professionelle Probenräume sowie einen großzügigen Vereinsraum. Ein weiterer Standort wird derzeit im Siegener Ortsteil Trupbach in einem ehemaligen Lebensmittelmarkt erschlossen. Hier entstehen rund 50 Lagerboxen. Ein weiteres Projekt befindet sich in Kreuztal in Planung. „Im direkten Vergleich zum Self-Storage-Mutterland USA sind wir größer als die meisten amerikanischen Betriebe, deutlich vielseitiger und können durch unsere verschiedenen Standorte in derselben Region flexible und maßgeschneiderte Lagerangebote machen“, weiß der Geschäftsführer. Grund dafür ist auch das einmalige Konzept: „Wir setzen nicht bloß Garagen auf eine Fläche und überlassen den Rest sich selbst, sondern nehmen unsere Aufgabe sehr ernst. Bei uns werden schließlich Liebhaberstücke, wertvolle Güter und wichtige Dinge gelagert. Service, Sicherheit, Sauberkeit stehen für uns daher an erster Stelle.“

Als Eigentümer aller Grundstücke investiert das Unternehmen zudem bereits im Vorfeld in ein eigenes bauliches Konzept, das den Nutzungsbedürfnissen unterschiedlicher Mieter und Zielgruppen gerecht wird und stellt an jedem Standort eigenes Personal. „In all den Jahren haben wir nicht einen Einbruch verzeichnet. Wohl auch, weil wir neben Handwerkern ohne eigene Lagerkapazitäten außerdem eine Hobbyszene bedienen – vom Musiker bis zum Motorradfahrer, vom Oldtimerfreund bis zum Bastler und Sammler. In unseren Hübner Lagerparks ist immer was los. Eben wie in einer guten Nachbarschaft.“

Standorte

  • Wutha / Farnroda – seit 1996
  • Wilnsdorf / Rudersdorf – seit 2006
  • Herborn / Sinn I & II – seit 2013/2017
  • Netphen – NEU ab 2022
  • Siegen / Trupbach – NEU ab 2022
  • Kreuztal – NEU ab 2023


Ebenerdige Platzlösungen für jeden Nutzungszweck: von XS bis XXL

  • Stellplätze für Autos, Wohnmobile, Boote,
  • Motorräder
  • Garagenplätze für Oldtimer
  • Lagerboxen für Privathaushalte
  • Zwischenlager und Gewerbefl äche für
  • Industrie und Handwerk
  • Professionelle Musik-Probenräume
  • Kleinwerkstätten für Hobby


Extra-Service

  • Hausmeister vor Ort
  • Videoüberwachung
  • 24-Stunden-Zugang
  • Postannahmeservice
  • günstigster Mietspiegel im Umkreis
  • digitale Verwaltung von Anfragen über www.huebner-lagerparks.de

Alle Standorte stehen den Mietern rund um die Uhr offen, sind videoüberwacht und teils eingezäunt. Als direkte Ansprechpartner dienen eigene Hausmeister.


Kontakt
Telefon 0271 31771980
E-Mail info@huebner-lagerparks.de
www.huebner-lagerparks.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.