Sparkasse Siegen

Anzeige | Text: Melanie Heider

Nachhaltiges Wachstum

Vertrauensanker für Privat- und Firmenkunden

Stabilität und Wachstum auch in schwierigen Zeiten: Die Sparkasse Siegen, das größte Geldinstitut in der Region, verzeichnete im vergangenen Jahr einen erneuten Anstieg im Kundengeschäftsvolumen und freut sich zusätzlich über die Auszeichnung mit dem ersten Platz im Rahmen des „7. Siegener Kundenspiegels“. Für den Vorstand ist das entgegengebrachte Vertrauen der Kunden eine Bestätigung der Arbeit sowie Ansporn zur Weiterentwicklung.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1842 ist die Sparkasse Siegen Ansprechpartner für Finanz- und Vermögensfragen in der Region. Stetig gewachsen, verzeichnete sie auch 2021 einen Anstieg des Kundengeschäftsvolumens (Summe aus Einlagen, Krediten und Wertpapierbeständen) um rund 350 Mio. Euro auf nunmehr knapp 8,4 Mrd. Euro. Der Kreditbestand lag zum Abschluss des Jahres bei 3,5 Mrd. Euro – noch einmal 136 Mio. Euro mehr als im Vorjahr. Die Kundeneinlagen betrugen per 31.12.2021 insgesamt 3,6 Mrd. Euro. Die Bilanzsumme lag bei 4,6 Mrd. Euro.

„Wir sind dankbar, dass unsere Kundinnen und Kunden uns erneut so großes Vertrauen ausgesprochen haben. Sie haben uns im vergangenen Jahr noch einmal mehr Geld – in Zahlen knapp 190 Mio. Euro mehr – in Form von Einlagen anvertraut“, sagt Wilfried Groos, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Siegen. „Die Menschen der Region wissen, sie können sich auf ihre Sparkasse verlassen. Zugleich gibt uns dieses Vertrauen immer neuen Ansporn, unser Angebot stetig im Sinne unserer Kundinnen und Kunden weiterzuentwickeln.“

Neben Krediten für Privat- und Firmenkunden stellte die Sparkasse Siegen 2021 über 4,5 Mio. Euro an Spenden, Sponsoring und Stiftungsmitteln der Region zur Verfügung, darunter 143.000 Euro aus der „Sparkassenstiftung Zukunft“ und der „Stiftung der Sparkasse Siegen für Kunst und Kultur“, weitere 55.000 Euro für das mobile Impfteam des DRK Kreisverband Siegen-Wittgenstein sowie 103.000 Euro im Rahmen der Spendenaktion „Adventswunder“ an 206 Vereine und Einrichtungen.

Rekordjahr im Privat- und Firmenkundengeschäft

Im Geschäftsgebiet der Sparkasse Siegen, das neben Siegen auch Freudenberg, Hilchenbach, Kreuztal, Netphen und Wilnsdorf umfasst, leben etwa 210.000 Menschen. Mehr als 173.000 von ihnen sind Kundinnen und Kunden der Sparkasse Siegen. Insgesamt führt das Geldinstitut für sie fast 140.000 Girokonten – über 90.000 davon als Onlinevariante. Auch für die heimische Wirtschaft ist die Sparkasse Siegen ein starker Partner. Fast 70 Prozent der Unternehmen vor Ort unterhalten mindestens eine Bankverbindung zur Sparkasse Siegen; für 56 Prozent ist sie die Hausbank. Darüber hinaus begleitete das „Gründerwerk“ der Sparkasse Siegen gemeinsam mit dem Siegerlandfonds im vergangenen Jahr 233 Neugründungen, 15 Prozent mehr als 2020.

1. Platz beim „7. Siegener Kundenspiegel“

Pro Jahr führen die Beraterinnen und Berater der Sparkasse Siegen über 100.000 Gespräche. Im telefonischen Kundenservicecenter wurden zuletzt mehr als 450.000 Anrufe bearbeitet. In diesem Zusammenhang freute sich die Sparkasse Siegen besonders über den ersten Platz im Rahmen des „7. Siegener Kundenspiegels“. Unter acht getesteten Banken vor Ort schnitt sie neben einer hohen Zufriedenheit mit Preis und Leistung besonders gut bei der Bewertung von Freundlichkeit und Beratungsqualität ab. „Unsere Kundinnen und Kunden schätzen es, dass sie nicht mit einem anonymen Call-Center sprechen, sondern mit Menschen, die ihnen wirklich weiterhelfen können“, unterstreicht Vorstandsmitglied Tillmann Reusch. „Wir sind und bleiben auf allen Wegen erreichbar: persönlich in der Filiale, am Telefon, per E-Mail, Chat oder Videoberatung.“

Von 8,2 Mio.Überweisungenwurden 2021 insgesamt 7,7 Mio. digital getätigt. Zudem bezahlten Kunden fast 12 Mio. Mal kontaktlos mit Karte, Smartphone oder Smartwatch. Das Bargeld trat deutlich zurück: 2,5 Mio. Mal hoben Kundinnen und Kunden der Sparkasse Siegen im Jahr 2021 Geld ab. 2019, vor der Corona-Pandemie, waren es noch 3,5 Mio. Bargeldabhebungen.

Nachhaltigkeit oberstes Ziel

Die nachhaltige Ausrichtung aller ist ein zentrales Zukunftsthema. So hat die Sparkasse Siegen ihr Portfolio in den Jahren 2020 und 2021 bereits durch vielfältige nachhaltige Wertpapierprodukte ergänzt. „Ungefähr jede zweite Fondsanlage erfolgt schon heute in nachhaltigen Produkten“, beschreibt Vorstandsmitglied Burkard Braach. Denn Tatsache ist und bleibt, dass Zinsanlagen als kurzfristige Einlagen auf einem Spar- oder dem Girokonto keinen nennenswerten Ertrag bringen – egal ob für ein großes oder eher kleines Vermögen. „Inzwischen nagt außerdem die erhöhte Inflation an der Kaufkraft des vorhandenen Vermögens“, bemerkt Braach. „Wenn das Geld nur auf dem Konto liegen bleibt, erfährt es einen realen Wertverlust. Wir raten unseren Kundinnen und Kunden daher unbedingt dazu, dieses Geld sinnvoll zu investieren. Je nach Anlegerpräferenz in Wertpapierfonds, Immobilienfonds, Immobilien oder Versicherungslösungen.“

Im Privatkundengeschäft lagen die Themen Baufinanzierungen und Wohnbaudarlehen an erster Stelle – eine Steigerung von rund 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Bei den Sparverträgen erreichte das regelmäßige Fondssparen mit über 11.500 Neuabschlüssen einen Zuwachs. Zusammen mit den fondsgebundenen Versicherungslösungen wuchs der Bestand auf 32.000 Verträge. Die Frage nach sinnvollem Investieren machte sich auch im Stiftungswesen bemerkbar. „Stiftungen verwirklichen den von der Stifterin oder dem Stifter persönlich gewünschten Zweck – über den Tod hinaus“, erläutert Günter Zimmermann, stellvertretender Vorstandsvorsitzender. „So wirkt ihr Engagement nachhaltig und in die Zukunft hinein. Dieser Ansatz ist heute aktueller denn je.“ Inzwischen betreut der Sparkassen Stiftungsservice 39 gemeinnützige Stiftungen mit einem Gesamtvolumen von rund 62 Mio. Euro und bringt in diesem Jahr einen neuen Leistungskatalog mit erweitertem Angebotsspektrum heraus.

Gesteigerte Arbeitgeberattraktivität

Mehr als 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mittlerweile für die Kundinnen und Kunden der Sparkasse Siegen im Einsatz – davon aktuell 44 Auszubildende und Trainees. Das Arbeiten unter Corona ist für alle zur Normalität geworden: neue Arbeitsabläufe haben sich eingespielt; Homeoffice und der Umgang mit Videokonferenzen sind gelebte Praxis – ebenso wie die Hygienemaßnahmen. Inzwischen arbeiten fast 40 Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mobil, d.h. teilweise im Homeoffice und im Büro. „Das klappt sehr gut“, freut sich Dr. Nadine Uebe-Emden, stellvertretendes Vorstandsmitglied. „Künftig werden wir das flexible Arbeiten verstetigen, um damit auch einen Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu leisten.“ Weitere Benefits sind das Job-Ticket für den Öffentlichen Personennahverkehr sowie das E-Bike-Leasing. Neben umfangreichen Weiterbildungsmöglichkeiten bietet die Sparkasse zudem ab diesem Jahr gezielt Seminare für Nachwuchsführungskräfte an.

Vorstand der Sparkasse Siegen (v.l.n.r.): Günter Zimmermann, Wilfried Groos, Burkhard Braach, Dr. Nadine Uebe-Emden und Tillmann Reusch


Kontakt
Telefon 0271 596-111
E-Mail mailbox@sparkasse-siegen.de
www.sparkasse-siegen.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.